Hallo,

 

wir haben mal versucht,durch Gespräche mit Vereinsmitgliedern der ersten Stunde der HSDL die Anfänge und den Werdegang der HSDL zu rekonstruieren.

 

20 Jahre ist eine lange Zeit, und deshalb kann es sein, dass manche Erinnerungen nicht ganz dem tatsächlichen Werdegang entsprechen.

Wenn ein Mitglied der alten Garde etwas richtigstellen, oder ergänzen möchte, sollte er sich nicht scheuen, und den Vorstand kontaktieren.

 

Also begann die Geschichte des Dartsport in Hildesheim voraussichtlich 1992 mit sportlichen Hintergrund.

Da es viele Darter und Spielstätten in Hildesheim gab, und jeder wissen wollte, wer so die beste Mannschaft, und wer der beste Spieler war, veranstalteten sie regelmäßig Freundschaftsspiele.

Gespielt wurde unter anderem in der Gaststätte Stadt Hannover, Wollenweber Schänke, Erdnuß, Nordkamp, usw.

 

Da der Zulauf an Dartern sehr groß war, und sich immer mehr Mannschaften bildeten, beschloss man, auf Initiative von Von Erik Rigby aus der Gaststätte Stadt Hannover eine Liga zu gründen.

 

Im ersten Jahr konnte man mit 6 Mannschaften aufwarten, und im zweiten schon mit 18

1995 konnte man sich rühmen, die größte wilde Liga in Niedersachsen zu sein.

 

Da es aber häufig zu Auseinandersetzungen, und Streitigkeiten kam, und man nicht wusste, wie man das friedlich lösen sollte, da es ja kein Regelwerk und keine  Satzung gab, entschloss sich die wilde Liga ein eingetragener Verein zu werden.

 

Willi Fricke, Ralf Meier, und Thorsten Flenche setzten sich hin, und schrieben Regelwerk und Satzung.

1997 war dann die wilde Liga die Hildesheimer Soft Dart Liga

 

Die HSDL hatte zu der Zeit 15 Spielstätten und teilweise 64 Mannschaften, bestehend aus A B C und Master Liga. 1999 gründete sich auch eine Damen Liga mit 8 Mannschaften.

Zu der Zeit mussten auch schon so einige Km gefahren werden, um die Spieler zu den jeweiligen Spielstätten zu bringen.Bockenem, Hameln, Seesen, Alfeld und Freden, um nur einige zu nennen.

Am Anfang wurden Turniere gespielt, um die Mannschaften den einzelnen Ligen zuordnen zu können.

 

Die Gaststätte Stadt Hannover diente auch als Büro und Anlaufstelle für alle, bis im Jahr 2000 Räumlichkeiten in der Kattherinenstr. angemietet wurden.Da der Vorstand doch sehr damit beschäftigt war, um Spielberichte, Tabellen usw mit der Hand zu schreiben, waren die Herren doch sehr froh, dass Thomas Jansen ein Programm für diese Aufgaben entwickelte, weil es die Arbeit im Büro doch um einiges erleichterte.

 

Jetzt, zwanzig Jahre später,( Jubiläum haben wir auch schon gefeiert ) haben wir ca 350 Mitglieder, und im schnitt 34 Mannschaften, die sich aufteilen in Bundesliga, Landesliga, Bezirksliga, Bezirksklasse, Kreisliga, und Kreisklasse.

 

So ist aus den Anfängen der HSDL ein sehr ansehnlicher, und sportlich erfolgreicher Verein entstanden. Auch der allgemeinen Meinung der Dartsport sei ein Kneipensport, entsprechen wir schon lange nicht mehr.

 

Geschrieben von Kurt Bodensieck (2. Vorsitzende von 2011-2017)

Login Form

© 2017 1. Hildesheimer Softdartliga. All Rights Reserved. Designed By Ltheme.com

Free Joomla! template by L.THEME